SCHLIESSEN

Suche

Eine neue Orgel für St. Johannis

Pfeifenpatenschaften für unsere neue Orgel

Übernehmen Sie eine Patenschaft für ihre ganz persönliche Orgelpfeife! Mit einem Betrag zwischen 10 Euro für ganz kleine Pfeifen und 800 Euro für die sichtbaren Pfeifen im Orgelprospekt können Sie den Bau unserer neuen Eule-Orgel unterstützen und werden damit Teil der einzigartigen Kulturgeschichte.

Mit der Übernahme einer Patenschaft haben Sie die Möglichkeit, eine ganz individuelle und einzigartige Freude zu verschenken. Ob zu Feierlichkeiten wie Taufe, Konfirmation, Geburtstag oder Hochzeit oder zur Erinnerung an einen lieben Verstorbenen - die Patenschaften sind besondere Andenken, die Generationen überdauern.

Auch für Gruppen, Vereine, Institutionen und Unternehmen eignet sich die Übernahme einer Patenschaft, als gemeinschaftliche Aktion, verbindendes Element und als Möglichkeit, einen bleibenden Beitrag zu leisten.

Dabei haben Sie die Möglichkeit, aus 29 Registern und 56 verschiedenen Tönen Ihre Wunschpfeife (oder gleich mehrere) auszusuchen. Manchmal lassen sich Anfangsbuchstaben des Namens finden, oder Sie spielen ein Instrument, welches als Orgelregister vorkommt (wie z. B. Flöte, Trompete oder Posaune). Natürlich können auch Akkorde aus einzelnen Tönen zusammengestellt werden.

Hier können Sie sich über Klangcharakter und Bauweise der einzelnen Register informieren. Aber auch eine Beratung im Kirchenbüro oder durch unseren Organisten ist möglich.

So geht es weiter ...

Jetzt geht es los: Die Baumaßnahmen in Zusammenhang mit dem Orgelneubau laufen an. In der ersten Novemberwoche beginnt der Abbau der alten Orgel. Gehäuseteile und Pfeifen, die wiederverwendet werden sollen, treten die Reise nach Bautzen an in die Werkstatt der Firma Eule. Unsere kleine Chororgel wird vorne links neben den Taufengel gestellt. So kann der Gemeindegesang – wenn auch nicht so klangstark und differenziert – begleitet werden. Unsere musikalischen Gruppen, E-Piano, Gitarre oder auch Instrumentalsolisten werden dazu beitragen, in der Zeit ohne große Orgel die Gottesdienste weiterhin vielfältig zu gestalten.

Im Januar beginnt dann der vorbereitende Umbau der Orgelempore. Die Brüstung muss nach Wegfall des Rückpositivs geschlossen und neu gestaltet werden; der Boden der Empore wird ebenfalls saniert.

Zur Schonung des Kirchenraums wird in dieser Zeit eine Staubschutzwand vor der Emporenbrüstung angebracht.

Am 13. August 2018 wird dann die neue Orgel angeliefert. Der technische Aufbau soll bis Ende September erfolgt sein. Danach beginnt die klangliche Feinabstimmung (Intonation). Die feierliche Einweihung der spielfertigen neuen Orgel erfolgt dann am 1. Advent, dem 2. Dezember 2018.

Zeitplan

24.02.2017Vertragsunterzeichnung
05.11.2017Die alte Orgel erklingt zum letzten Mal
06.-09.11.2017Ausbau der Orgel
Jan./Juni 2018Die Orgelempore wird baulich vorbereitet
Ende Juli 2018Busfahrt nach Bautzen zur Besichtigung des Neubaus
Mitte Aug. 2018Anlieferung des neuen Instruments
1. Advent 2018Festliche Einweihung!